Freitag, 10 Juni 2022 11:26

Österreichische Jägertagung Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Quellbild anzeigen

Foto: Rainer Hilbrand Ausseer Regionalfernsehen

Nach zweijähriger Corona-Pause fand die traditionelle Jägertagung am 30.-31. Mai 2022 in Aigen statt. "Was passiert bei Wild und Lebensraum? Und was passiert in der Jagd?" Das waren u. a. die Themen, die einen Blick in die Zukunft zulassen. Unter "news" auf dieser Website ist ein besonderes Thema behandelt, das hier nocheinmal wiedergegeben wird: Renaissance der Jagd im Wandel der jagdlichen Kultur, Vortrag von Lena Payer, Cornelia Rößler und Susanne Maier: Die Jagd erlebt einen Aufschwung, wenn man so möchte – eine Renaissance. Diese ist zu immer größer werdenden Teilen auch weiblich und wird modern. Vielleicht sogar wieder gesellschaftstauglich? Moderne gesellschaftliche Trendbewegungen wie Nachhaltigkeit, Biodiversität, „Zurück zum Ursprung“, Wertschätzung gegenüber dem Lebensmittel und der Natur sind nur einige wenige moderne Zugänge für die Jagdausübung. Die Natur ist ein Thema, das Gesellschaft, Wirtschaft und Jagd verbindet und alle Seiten gleichermaßen interessiert und betrifft.

Lesen Sie mehr in dem Auszug aus der Jägertagung im Anhang (weiterlesen, Anhang öffnen, laden).

Gelesen 123 mal Letzte Änderung am Freitag, 10 Juni 2022 14:58
Mehr in dieser Kategorie: « Brandenburger Jagdgesetz

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.