Montag, 25 November 2019 15:46

Nantesbuch wild - Von der Rehkitzrettung bis zum Schweizer Schnitt Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 225 Bild nantesbuch 2019 22 23 11
Daphne 2002/2003, Bronze von Markus Lüpertz (Foto: Verfasser)
Langes Haus - Stiftung Nantesbuch

Nantesbuch wild -Von der Rehkitz-Rettung bis zum Schweizer Schnitt

Auf dem großen, waldumstandenen Gelände der 2012 von Susanne Klatten gegründeten Stiftung Nantesbuch im bayerischen Voralpenland zwischen Loisach und Isar in der Nähe von Bad Heilbrunn trafen sich etwa 70 Teilnehmer aus der Schweiz, Österreich, Liechtenstein und Deutschland zur Erkundung von Themen rund um das Wild mit Experten aus der Praxis. Vom 22. bis 23. November 2019 hatte die Stiftung unter Leitung von Kurator Dr. Jörg Garbrecht in Zusammenarbeit mit dem Silbernen Bruch, dem internationalen Orden zum Schutz von Wild, Wald und Flur und zur Förderung von weidgerechtem Jagen Naturverbundene, nicht nur Jäger zum Gedankenaustausch in das "Lange Haus" eingeladen.

Gelesen 186 mal Letzte Änderung am Dienstag, 07 Januar 2020 10:59
Mehr in dieser Kategorie: « Schloß Wolfsthurn Unfrei im Freistaat »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.