Sonntag, 01 September 2019 15:33

Jagdrevier Singsdorf-Gulling/Stift Admont

FG Singsdorf Gulling Flick Stiftung
Foto: Verfasser

Das Forstgut Singsdorf-Gulling ist eines der ehemaligen 3 zusammenhängenden Reviere der Flick'schen Privatstiftung, das im Rahmen des Universitätskurses Jagdrevier der BOKU Wien von etwa 20 Teilnehmern besucht werden durfte. Es liegt in der Nähe von Rottenmann in der Steiermark, einer über 1000 Jahre alten Marktgemeinde. Der Name stammt von der ehemals rot farbenen Moorlandschaft. Das Revier umfasst in erster Linie Rotwild, Rehwild und Gamswild. Die Raufußhuhnarten sind ebenfalls zahlreich vertreten. Seine Größe beträgt ca. 4.300 ha von ehemals über 13.000 ha und liegt auf 900 bis 2400 Seehöhe. Die Stiftung wird z. Z. ergänzt durch eine Gebirgs-Garnelen-Zucht. Die dafür erforderliche Wärme wird gewonnen im Rahmen eines ohnehin bestehenden zentralen Heizkraftwerkes (Pellets) für die Gebäude des Fortsgutes.

 

Publiziert in Publikationen
Freitag, 30 August 2019 14:26

Chorherrnstift St. Florian

Foto St. Florian 
Foto: Verfasser

Das Augustiner Chorherrenstift St. Florian war die 2. Lehreinheit des Universitätskurses Jagdrevier, das die Akademischen Jagdwirte im Rahmen ihrer Weiterbildung besuchten. Neben dem Jagdschloß Hohenbrunn stand der Besuch des Reviers im Programm. Über 1.400 ha werden vom Probst verwaltet, das Stift hat allerdings nur einen geringen verstreuten Teil zu Eigentum. Das Revier liegt um St. Florian herum in einer sanft hügeligen Landschaft, vorwiegend wird auf Rehwild gejagt. Die Jäger sind in einer Genossenschaft zusammengeschlossen, die nur aus Einheimischen besteht. Ein strenges Regelwerk wacht darüber, dass den nachhaltigen Zielsetzungen der Jagdausübung Rechnung getragen wird. Die Veranstaltung hatte durch die unmittelbare Durchführung im Kloster, in dem die Teilnehmer auch untergebracht waren, ihren besonderen Reiz. Dazu trug auch die Führung durch das Stift, die Basilika (Bruckner-Orgel) und die Gruft ganz entscheidend bei. Eine gelungene Kombination von Jagd-Kultur und Jagdpraxis, die Ihresgleichen sucht.

Publiziert in Publikationen
Freitag, 09 August 2019 16:13

Schloss Freundsberg

205 Bild Schwaz
Foto: Verfasser

 

 

Publiziert in Publikationen
Montag, 15 Juli 2019 17:32

Nenzinger Himmel

202 Bild Nenzinger Himmel
Foto: Verfasser

Die 3. Lehreinheit des Universitätskurses Jagdrevier 2019 der Universität für Bodenkultur Wien führte in das Gamperdonatal zum "Nenzinger Himmel", am Rande des Rätikon's. Schauen Sie sich die beigefügte Bildreise, die Publikation von Herrn Siegbert Terzer und den Ausschnitt aus seinem Vortrag auf der diesjährigen 25. Österreichischen Jäger-Tagung in Aigen an (weiterlesen, Anhänge herunterladen, öffnen).

Publiziert in Publikationen
Mittwoch, 26 Juni 2019 11:10

Das Karlhaus

Karlhaus 
Foto: Verfasser

Das Karlhaus in Hüttschlag, Salzburgerland in der Nähe von Großarl, existiert seit über 100 Jahren. Es wurde erbaut von Carl Emil Prinz zu Fürstenberg aus Donaueschingen Ende des 19. Jahrhunderts. Damals kam es in Mode, sich eine Bergjagd zuzulegen, jedenfalls in den erlauchten Kreisen. Um 1910 gab es allerdings noch nicht so viel Rotwild wie heute, das war zunächst Hege-Aufgabe der Berufsjäger, die in der k.k. Monarchie diesen harten Beruf mit vollem Stolz ausfüllten. In der Zeit vor der nationalsozialistischen Machtübernahme kaufte Dr. Ludwig Draxler, der damalige Finanzminister von Österreich, den Besitz, der mittlerweile durch mehrere Hände gegangen war. Noch heute ist die Jagd im Eigentum der Gutsverwaltung Draxler, sie hat eine Größe von ca. 8.000 ha inclusive der Pachtflächen der ÖBF und der Gemeinde.

Publiziert in Publikationen
Montag, 13 Mai 2019 15:43

Wildökologisches Forum Salzburg

WFA 2019 Salzburg
Foto: WÖFA Salzburg

Die Plattform "Wildökologisches Forum Alpenraum" veranstaltete eine Tagung zum Thema "Wildruhegebiete - Wozu? Wie? Wo? Wann? Wer?" am 16. Mai im Hotel Heffterhof, Salzburg. Am Vorabend der ganztägigen Veranstaltung sprach Prof. Dr. Klaus Hackländer unter dem Motto "Der Wolf im Alpenraum - Herausforderungen, Konflikte, Lösungen". Ein Resümee aus der sich anschl. Diskussion zog Prof. Dr. Friedrich Reimoser, im Anschluss daran erwartete die Teilnehmer "Wildes aus dem Alpenraum". Sehen Sie hierzu die Berichterstattung im ORF sowie ein Interview mit Prof. Hackländer (6. Beitrag):

https://tvthek.orf.at/profile/Salzburg-heute/70019/Salzburg-heute/14013719


Unter Moderation von Dr. Nikolaus Lienbacher von der Landwirtschaftskammer Salzburg befassten sich die Teilnehmer am zweiten Tag mit Fragen zu Wildruhegebieten, Erlebnisraum Berge und Wildtiere, Wildschutzgebieten nach dem Schweizer Modell. Es schloß sich am Nachmittag eine Podiumsdiskussion unter anderem mit Dr. Veronika Grünschachner-Berger und Dr. Johannes Schima vom BMNT an, die mit einem wildökologischen Fazit von Prof. Dr. Reimoser endete. 

Publiziert in Publikationen
Freitag, 13 Januar 2017 17:33

Spiegelbild der Jägerschaft

 99 Bild Buch


Jagdethik: Eine Frage des Alters?

- Ein Spiegelbild der Jägerschaft -

In der Reihe Realwissenschaften des Akademikerverlags Saarbrücken ist seit einigen Tagen das neueste Buch unseres Autors zum Preis von 36,90 € erhältlich, zum Beispiel bei Amazon oder
K N V Koch, Neff & Volckmar GmbH Stuttgart unter der ISBN 9783330510098

Publiziert in Publikationen